Erstellung Verarbeitungsverzeichnis

Erstellung von Verarbeitungsverzeichnissen und Gewährleistung der Datensicherheit

Wer benötigt ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten?

Unternehmen sind verpflichtet, ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zu erstellen und es stets aktuell zu halten. Liest man sich in die gesetzlichen Bedingungen ein, so kommt zunächst Freude auf. Verarbeitungsverzeichnisse, so scheint es, benötigen ausschließlich Betriebe mit mehr als 250 Beschäftigte. Die Freude währt allerdings nur kurz bei allen, die weiterlesen. Sobald regelmäßig personenbezogene Daten verarbeitet werden, entsteht die Verpflichtung zum Führen des Verzeichnisses. Es reicht, wenn Sie Kundendaten in einer Datenbank speichern oder eine Gehaltsabrechnung mit dem Hinweis auf die Religionszugehörigkeit verarbeiten.

Und was enthalten die Verzeichnisse von Verarbeitungstätigkeiten?

Die Verarbeitungsverzeichnisse erfassen in strukturierter Form alle Tätigkeiten in Ihrem Unternehmen, bei denen personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder vorhanden sind. Sie führen die betriebsbezogenen Zwecke der Verarbeitung auf und kategorisieren personenbezogene Daten. Zweck kann die Erstellung eines Kundenauftrags sein. Das Verzeichnis kann unter anderem Angaben zu Löschfristen von persönlichen Daten enthalten. Dagegen stehen in der Regel auch gesetzliche Archivierungsfristen. Lassen Sie sich dazu von den Expertinnen und Experten der Buhck Umweltberatung praxisnah beraten!

TOM – technische und organisatorische Maßnahmen

Die Privatsphäre betroffener Personen muss geschützt werden. Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen sind in Ihrem Unternehmen vorhanden, damit der Schutz dieser Daten gewährleistet wird? Sind diese Maßnahmen ausreichend für den Schutz der betroffenen Personen und Ihrer Daten? Mit der Dokumentation der Sicherheitsmaßnahmen bewerten Sie ebenfalls das Risiko der Verarbeitung. Weiterhin gilt es, sich darum zu kümmern, dass die beschriebenen Maßnahmen auch wirklich wirksam sind.

Selbst machen oder machen lassen

Wie möchten Sie Ihre Dokumentations- und Nachweispflicht erfüllen? Unser Dienstleistungsangebot ist vielfältig. Lassen Sie sich das Verarbeitungsverzeichnis und die Dokumentation der TOM von der Umweltberatung erstellen, die es dann führen und je nach Beauftragung aktuell halten wird. Aber vielleicht möchten Sie diese Tätigkeit selbst erledigen? Wir nennen das „Hilfe zur Selbsthilfe“! In dem Fall beraten wir Sie detailgenau und schulen Ihr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

  • Erstellung Verarbeitungsverzeichnis