SiGeKo

Sicherheits- und Gesundheitskoordinator – SiGeKo

Weshalb Sie einen Sicherheitskoordinator für größere Baustellen benötigen?

Weil Sie als Bauherr die Gesamtverantwortung für die Sicherheit auf Ihrer Baustelle tragen. Sollten während Ihrer Baumaßnahme mehrere Gewerke tätig sein, die zudem einen Einsatz von mehr als 500 Personentagen erfordern bzw. mehr als 30 Tage mit mind. 20 Arbeitnehmer auf der Baustelle sind, sind Sie als Bauherr auf Grundlage der §§ 3 und 4 BaustellV (Baustellenverordnung) verpflichtet, einen Sicherheits- und Gesundheitskoordinator zu bestellen. Sie haften für die Risiken und Ereignisse, die sich aus Mängeln in der Arbeitssicherheit auf der Baustelle ergeben.

 

Mit der Buhck Umweltberatung haben Sie ein gutes Ruhekissen

Wir kennen uns mit Gesetzen und Vorschriften aus und unterstützen Sie bereits in der Vorplanung. Arbeitsschutzrechtliche Belange werden in die Ausführungsplanung eingebunden. Und wir wirken bei der Erarbeitung eines SiGe-gerechten Bauzeitenplans mit.

Erst recht, wenn es zur Ausführung Ihres Bauvorhabens kommt, können Sie sich auf die Experten der Buhck Umweltberatung verlassen. Profitieren Sie von unserem praxiserprobten und wirksamen Beratungsservice.

 

Allzeit bewährt: Der SiGeKo koordiniert, kontrolliert, dokumentiert und kommuniziert mit der Behörde und allen Beteiligten

Der Sicherheitskoordinator kümmert sich um die Vorankündigungen für die Behörde und erstellt bzw. koordiniert einen SiGe-Plan über die Baumaßnahmen. Er koordiniert neue Sachverhalte und kommuniziert mit allen Beteiligten. Weiterhin wird vom SiGeKo auch kontrolliert, ob der Koordinationsplan auch eingehalten wird. Es finden dafür auch unangemeldete Baustellenbegehungen statt und es wird sofort bei Gefahrzuständen eingeschritten. Sie dürfen daraufsetzen, dass der umfangreiche Pflichtenkatalog professionell über die Dauer der Bautätigkeit bearbeitet wird.

 

SiGeKo